Dein Ruheblutdruck

den solltest du unbedingt wissen!

Ich sehe immer häufiger in Posts aber auch aus der Praxis, dass der Blutdruck immer nur aus Gelegenheitsmessungen bewertet wird. Ja sogar die Therapie wird an Gelegenheitsmessungen ausgerichtet!

Diesen Fehler solltest du nicht machen. Deine körperliche Verfassung, deine Anspannung und deine Stimmung sind  nicht immer gleich. Daher schwankt auch dein Blutdruck!

Aus diesem Grund sollte dein Ruheblutdruck bestimmt werden. Er ist der Blutdruck, der aus mindestens 3-5 Messungen an unterschiedlichen Tagen morgen nach dem Aufwachen ermittelt wird.

Und zwar an jedem Tag in Ruhe drei Messungenhintereinander im Abstand von 3 Minuten. Der niedrigste systolische und der niedrigste diastolische Wert ergeben den  Blutdruck, den du an dem Tag notieren solltest. Genauso verfährst du an den 4 anderen Tagen. 

Dann errechnest du den Mittelwert der systolischen und diastolischen Ergebnisse der 5 Tage. Dieser ist dann dein Ruheblutdruck

Ich habe dir auf meiner Webseite eine Tabelle erstellt, die dir dabei hilft:

DEIN RUHEBLUTDRUCK!

Achtung: deine Werte werden nicht gespeichert!

Du solltest die Tabelle erst nach den 3-5 Tagen, an denen du gemessen hast, ausfüllen und dann deinen Ruheblutdruck notieren, denn wenn du die Seite verlässt, gehen deine Eintragungen verloren.

Viel Erfolg und einen guten Blutdruck!

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!

Über das Anderssein

oder Respekt vor deiner Entscheidung!

In den letzten Tagen ist eine meiner ehemaligen Patientinnen im zeitlichen Zusammenhang mit einer Coronaimpfung an einer Hirnblutung verstorben. 

Nein, es war nicht der Impfstoff, der aktuell in der Diskussion ist. 

Und damit es allen klar ist: Ich behaupte auch nicht, zu wissen, dass zwischen der Impfung und der Hirnblutung ein ursächlicher Zusammenhang besteht! 


Ich habe die Patientin 37 Jahre in all ihren  Höhen und Tiefen  ihres Lebens begleitet. Sie litt an einer komplexen Erkrankung, deren Auswirkungen durch eine  schwer kontrollierbare  Aktivierung des Blutstillungs- und Gerinnungssystems verursacht wird. Aber sie war in den letzten Jahren stabil. 

Vor ihrer Impfung hat sie mich gefragt, ob ich mich an ihrer Stelle gegen Corona impfen lassen würde. Ich habe ihr geraten, auf ihr Bauchgefühl zu hören, denn es gab und gibt aktuell keine Daten, die den Erfolg oder das Gefährdungspotential in ihrer Situation bewerten können. Sie hat sich für die Impfung entschieden!


Warum erzähle ich dir die Geschichte?

Ja ich bin in tiefer Trauer und das mag meine Einschätzung auch beeinflussen!

Worüber sind sich aktuell alle bewussten Mediziner relativ einig?

COVID 19 SARS ist eine schwere Erkrankung, sie ist neu und wir verstehen die Komplexität der Erkrankung noch nicht! 

Wir wissen aus Studien mit einer großen Zahl gesunder Probanden eines definierten Alterskollektiv, dass eine Impfung vor schweren Verläufen dieser Erkrankung schützen kann!

Wir haben keine Erfahrung, welche Nebenwirkungen die Impfung über einen Zeitraum von mehr als 16 Monaten hinaus machen kann! 

Wir wissen zum Beispiel nicht, was die Impfung bei den Menschen bewirkt, die nicht gesund sind und unter immunologischen Erkrankungen leiden! 

Aktuell verstehen wir weder die Komplexität der Erkrankung noch die der Impfung!

Es ist also möglich zu behaupten, dass die Corona Impfung gesunder Menschen möglicher Weise ein Vorteil sein kann! Aber es ist nicht zulässig, diese Ergebnisse auf alle Menschen zu extrapolieren und schon lange nicht auf Menschen, deren komplexe Erkrankungen wir noch nicht verstehen! 

Welcher Arzt hat nicht erfahren müssen, dass die pathophysiologischen Vorstellungen der gelehrten Wissenschaft von der Natur des Menschen nicht geteilt werden? 


Ich fordere mehr Demut im Umgang mit medizinischen Maßnahmen

Wir sind weit entfernt davon, uns und das Leben auf diesem Planeten in aller Komplexität zu durchschauen!

Das gilt auch in einer Pandemie und schon lange für Herausforderungen, für deren Lösung es keine Blaupause aus der Vergangenheit gibt!


Jeder muss sich in dieser Situation selbst fragen, was ihm sein Gefühl, seine innere Stimme rät!

Und das hat meine ehemalige Patientin hoffentlich machen dürfen!

Aber da gibt es ja noch den öffentlichen Druck, den alle Politiker, Virologen und Pseudovirologen und nicht zuletzt die Presse erzeugen.

Zu guter letzt erscheint noch Herr Steinmeier bei der Impfung mit Astra Zeneca, um auch den letzten Zweifler zu überzeugen! Du musst dich impfen lassen! 
Welche Hybris steckt in dieser Haltung? Woher stammt diese Überheblichkeit? Woher stammt deren Wissen? Haben sie einen direkten Draht zu Gott oder zum Kosmos? 

Nein, ganz sicher nicht! Ihnen fehlt einfach die Demut! Einfach mal die Beschränktheit unserer Erkenntnis zuzugeben!

Erkennen  wir doch , dass bitte jeder seine eigene Haltung und seine eigene Meinung zu der Erkrankung haben darf! Die Entwicklung der Herdenimmunität durch die Impfung ist ein Annahme ohne Beweis. Die Grippeimpfung hat auch keine Herdenimmunität erzeugt. 

Studienergebnisse sagen nichts über dein Individualrisiko aus! Case fatality rates helfen dir nicht, wenn du betroffen bist. 

Die Impfkampagne droht uns doch inzwischen in zwei Lager aufzuspalten! Achte nur mal auf die Wortwahl: Impfgegner! In diesem Wort steckt schon die Aufforderung zum Kampf und zur Spaltung!

Es gibt keine Impfgegner sondern nur Menschen, die einen anderen Weg durch die aktuelle Viruslage wählen.

Und dazu hat jedermann das grundsätzliche Recht. 
Wenn die wissenschaftliche Grundlage zu einer Entscheidungsfindung nicht ausreicht, weil wir alle zu wenig wissen, dann hilft nur das, was man Bauchentscheidung nennt. 

Nur diese Entscheidung ist dann nicht mehr frei, wenn sie durch einen Herdenangst beeinflusst wird. 

Es wird dich überraschen: dein Bauchgefühl trifft 90 % deiner Entscheidungen!Und es liegt fast immer richtig!

Nur beachte deine Bauchentscheidung gilt nur für dich und niemand anders! Nicht für deine Familie, nicht für deinen Nachbarn und nicht für alle Menschen!

Deswegen gibt es keine Gegner, sondern nur Menschen, die eine subjektive Entscheidung getroffen haben. Jeder kann das Recht für sich beanspruchen, seinen Weg zur Gesunderhaltung selbst zu wählen. 


Ich wünsche dir schöne Feiertage und bleib auf deine individuelle Weise gesund! Meinen Respekt hast du!

Cholesterin und deine Ernährung

Wie du doch deine Mahlzeiten noch genießen kannst!

Wie du mit deiner Ernährung dein Cholesterin und dein Gewicht beeinflussen kannst, erklärt dir in diesem Podcast Martin Sunderbrink.

Nach seinem Sportstudium mit dem Schwerpunkt Rehabilitation hat er umfangreiche Erfahrung in der Ernährungstherapie. Als Heilpraktiker und personal trainer gibt er dir praktische Tips, auch wie du dein Gewicht unter Kontrolle bringst.

16/8 ist eine praktische Umsetzungsmethode, die fast in alle Lebensbereiche integrierbar ist. Und ganz wichtig : du musst keine Kalorien zählen!

Martin Sunder Brink
Martin Sunderbrink
Heilpraktiker - Personal Trainer - Ernährungsberater
www.martin-sunderbrink.de
info@martin-sunderbrink.de
Tel.: 0177/ 439 2349
Selma-Bruch-Straße 17
47906 Kempen

Diese Podcast Folge steht dir auch wieder als Video Podcast bei YouTube zur Verfügung! Viel Spaß dabei!

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!

Menopause und dein Blutdruck

oder Bluthochdruck und deine Wechseljahre

Zusätzlich zu allen Beschwerden, die die Wechseljahre so mit sich bringen können, steigt jetzt auch noch dein Blutdruck! Das hat dir gerade noch gefehlt! Ein Leben lang war dein Blutdruck immer in Ordnung sogar eher niedrig und jetzt steigt er plötzlich!

Ja so denken viele Frauen! Du sollst jetzt wegen deines Blutdrucks auch noch in die gleichen Pillendöschen greifen wie dein Mann, der bereits seit zehn Jahren einen hohen Blutdruck hat.

Menopause oder Wechseljahre sind eine normale Entwicklung im Leben einer Frau. Für viele Frauen können sie sogar eine positive Erfahrung sein. Herzlichen Glückwunsch, denn jetzt beginnt die 2. Hälfte deines Lebens!
Your biggest challenge ist not to learn but to Unlearn!

In dieser Podcast Folge erkläre ich dir, dass allein die reduzierte Östrogenproduktion deiner Eierstöcke dazu führt, dass dein Blutdruck ansteigen kann. Dein Östrogen hat dich bisher vor einem zu hohen Blutdruck und vor Gefäßveränderungen geschützt.

Leider haben alle Versuche, mit Östrogentabletten diese Wirkung zu durchbrechen, zu zu vielen unerwünschten Nebenwirkungen geführt. Daher ist eine Östrogensubstitution in deinen Wechseljahre nur dann angezeigt, wenn deine Hitzewellen etc. so unerträglich werden, dass dein Leben dadurch eingeschränkt wird. Aber auch dann musst du das Risiko der Östrogensubstitution eingehen: vermehrte Neigung zu Schlaganfall, Herzinfarkt und Durchblutungsstörungen und nicht zuletzt die Begünstigung von Brustkrebs. Die Östrogentherapie sollte also zeitlich begrenzt sein. Sprich mit deinem Gynäkologen darüber! Er kennt dein individuelles Problem!

Aber es gibt eine wirksame Möglichkeit, auch ohne Tabletten bei vielen Frauen den Blutdruck konstant zu halten! Mit Beginn der Menopause und so circa ein halbes Jahr vorher nimmt die Empfindlichkeit für Salz dramatisch zu. Wenn du also frühzeitig anfängst, deine Salzzufuhr zu reduzieren, dann steigt dein Blutdruck nicht in dem Maße und du hast keine Gewichtszunahme durch Wassereinlagerungen.

Die anderen üblichen konservativen Maßnahmen zur Blutdrucksenkung sind natürlich bei dir genauso wirksam. Also sprich mit deinem Hausarzt und deinem Gynäkologen!

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!

Tanzen für dich und deinen Blutdruck

Runter von der Couch und runter mit dem Blutdruck!

Bewegung ist einer der wichtigsten Maßnahmen, mit der du deinen Blutdruck verbessern kannst. Die gesteigerte Muskeldurchblutung lässt die Gefäße entspannen und damit sinkt dein Blutdruck viel effektiver als mit einem einzelne Medikament!

Nur die Bewegung und das Medikament haben eins gemeinsam:
sie müssen regelmäßig ausgeübt beziehungsweise eingenommen werden!

Und genauso wie Tabletten hat auch die regelmäßige Bewegung Nebenwirkungen!
– du fühlst dich besser!
– du bist beweglicher!
– viele Dinge fallen dir leichter!
– du bekommst mehr Lebensfreude!
– du bekommst mehr Kontakte je nach Sportart!

Aber du brauchst keine Chemie zu dir zu nehmen!

Hier ist Tanzen eine fantastische Bewegungsart! Die Musik nimmt dich mit, Erleichterung dir die Bewegung und schafft dir ein Gemeinschaftsgefühl! Wissenschaftlich belegt ist, dass Tanzen die Sportart ist, die am besten der Demenz vorbeugen kann.

Über Clubhouse bin ich auf die Seite von Mona-Laura Kertscher gestoßen. Sie kann dich von der Couch auf das Tanzbein bewegen, Mona-Laura ist Tanzlehrerin und berichtet dir in diesem Podcastinterview über ihre Erfahrungen! Sie hat eine umfangreiche Ausbildung aus vielen Bereichen des Sports und der Bewegungstherapie absolviert! Du kannst sie über ihre Webseite und ihr online Angebot auch während des aktuellen Lockdowns erreichen und von ihrem Wissen profitieren.

Mona-Laura Kertscher
ADTV Tanzschule Dance&Dream
Neusser Weg 92
40474 Düsseldorf
TEL.: 0152 376 931 49
Email: info@tanzschule-danceanddream.de
Webseite: www.tanzschule-danceanddream.de

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!

Alles Wasser muss raus – oder?

Harntreibende Medikamente wozu?

Welche Aufgabe haben die verschiedenen Medikamente, die deine Urinenge erhöhen, in deiner ärztlichen Verordnung?

Ich stelle dir die verschiedenen Medikamente und ihre Wirkungsweise vor, Damit wird dir klar, warum dein Hausarzt sie dir verordnet!

Da die Wirkung der Diuretika (harntreibenden Pharmaka) komplex ist, bitte ich dich, diese niemals ohne Rücksprache mit deinem Arzt in ihrer Dosis zu erhöhen oder gar zu kombinieren! Die Nebenwirkungen können dich schädigen!

Die wichtigsten Medikamente sind:

Schleifendiuretika:Torasemid, Furosemid
– IndikationHerzminderleistung, Wassereinlagerung durch Herzinsuffizienz, (Bluthochdruck)
Nebenwirkungenrascher Wasserverlust, niedriges Kalium, Krämpfe
ThiaziddiuretikumHydrochlorothiazid
– IndikationBluthochdruck, Kochsalzausscheidung, Wirkungsverstärker für andere Blutdruckmedikamente
NebenwirkungenGicht, Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörung, Hautkrebs fördernd, Hyperkalziämie, Hyponatriämie
Thiazid ähnliche DiuretikaXipamid, Indapamid, Chlorthalidon
– IndikationBluthochdruck, (Herzinsuffizienz)
NebenwirkungenHarnsäureerhöhung, Krämpfe, Hyponatriämie
Tabelle der häufigsten Diurezika

Niemals selbstständig Schleifenduiretika mit Thiaziddiuretika kombinieren, da dann ein erheblicher Wasserverlust und Natrium und Kalium Verschiebungen auftreten können!

Wie du der Tabelle entnehmen kannst, sind die thiazid und thiazid ähnlichen Diuretika vor allen Dingen zur Behandlung des hohen Blutdrucks geeignet. Die Schleifendiuretika werden vor allen Dingen bei Herzminderleistung eingesetzt. Also dann, wenn dein Körper glaubt, alles Wasser bei sich behalten zu müssen, und es nicht mehr los wird, ohne dass du Medikamente nimmst. Natürlich musst du dann überlegen, ob es nicht besser ist, die Trinkmenge auf maximal 1 l zu reduzieren, um die Dosis der Medikamente niedrig zu halten.

Wenn du Fragen zu dem Thema hast, kannst du dich gerne über die Webseite habe auch bei Facebook mit mir austauschen.

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!

Deine Reinigung durch deine Nieren

oder wie gut ist deine Clearance

In der letzten Folge hatte ich dir erzählt, dass du vor Laborwerten keine Angst haben musst. Die Laborwerte bedürfen immer der Interpretation. Zusätzlich hatte ich dir in den Shownots die Stadien der Nierenerkrankungen vorgestellt.

Jetzt wirst du erfahren wie die Stadien genau bestimmt werden. Du wirst erfahren, was eine Clearance ist und wie man sie berechnet.

Du weißt dann, wo das Kreatinin herkommt, und warum das Kreatinin eine ideale Substanz ist, um deine Nierenfunktion zu messen.

Du wirst auch wissen, wie bedeutsam der Urinbefund für deine Prognose ist. Denn er sagt sehr viel aus über den Zustand des Filters in deinen Nieren. Warum die herkömmliche Kaffee Zubereitung über einen Filter eine vergleichbare Situation darstellt!

Die einzelnen Stadien der Nierenerkrankung werde ich genau mit dir besprechen und für dich eventuelle Schlussfolgerungen daraus ziehen.

Du kannst mit Sicherheit und klaren Erkenntnissen mit deinem Hausarzt über deine Nieren im Zusammenhang mit deinem Bluthochdruck reden.

In der Grafik siehst du zwischen den beiden blauen Linien den Normbereich der Nierenfunktion für Männer und zwischen den beiden orangen Linien den für Frauen. Du kannst leicht erkennen, dass der Normbereich, welcher der Fläche zwischen den gleichfarbigen Kurven entspricht, für beide Geschlechter sehr groß ist.  Du erkennst, dass wir nicht alle mit der gleichen Nierenfunktion durch unser Leben laufen. Frauen, die im Schnitt älter werden als Männer, müssen also gerade mit ihrer schlechteren Nierenfunktion eine größere Beachtung bei der Medikation bekommen.

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!

Niereninsuffizienz Std. 3?

Denn Laborwerte sind eben nur Laborwerte und keine Erkrankungen!

Dein Hausarzt hat dir deine Laborwerte mit nach Hause gegeben und dann findest du plötzlich auf dem Ausdruck ein Warnzeichen oder den Text:

Niereninsuffizienz Stadium 3

Dein Hausarzt hat dir dazu nichts gesagt! Ehrlich gesagt und das mit Recht!

Denn Laborwerte sind eben nur Laborwerte und keine Erkrankungen!

Der Laborfacharzt hat dich nicht untersucht und der Laborcomputer erkennt nur die Blutbefunde und den Alter und dein Gewicht! Damit kann er keine Diagnose stellen!

Das kann nur dein Hausarzt! Er hat dich untersucht und kennt dich und deinen Körper und damit werden Laborwerte erst Hinweise und nicht mal Diagnosen!

In dieser Folge erklär ich dir mit in bisschen Physiologie, warum du bei diesem Befund eigentlich gesund bist!

Hier zur Übersicht die Stadien der Nierenerkrankungen:

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!

Blutdruck und Bewusstheit – ein Interview mit Christian Bischoff

Was täte ich, wenn ich mich selbst lieben würde?

Christian Bischoff

Auch mir hat er verholfen, mein Ding zu machen: nämlich unter anderem diesen Podcast, der dir lebensdienlich verhelfen kann, deinen Blutdruck nicht mehr als Stigma zu empfinden! Sondern dein Bluthochdruck ist nichts anderes als ein Zeichen deines Körpers! Er fragt dich:

Was ist noch nicht stimmig in deinem Leben, das dich so bedrückt?

In Christians Buch Bewusstheit findest du wertvolle Tips und vielleicht auch die Klärung von Schlüsselfragen, deren Beantwortung dir zu einem glücklichen Leben führen wird.

Ich freue mich, dass Christian sich für dich die Zeit genommen hat, in dem Podcastinterview deine essentiellen Fragen zu beantworten!

Das Buch Bewusstheit findest du bei deinem Buchhändler oder bei Amazon.

Wenn du mehr über Christian als Coach sehen und hören möchtest, nutze die Links:

Mehr von Christian: christian-bischoff.com

Du findest Christian Bischoff auf Clubhouse, Instagram und Facebook unter @bischoffch

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!

https://podcasts.google.com/?feed=aHR0cHM6Ly9wb2RjYXN0YTYxYzFkLnBvZGlnZWUuaW8vZmVlZC9tcDM%3D&episode=YTU5NzdhMTBjNjJhMjZkZTg4OWU2ZmQzMjdmZjVkNDg%3D

Welchen Raum gibst du deinem Blutdruck?

Dein Leben ist nicht für den Blutdruck da, sondern der Blutdruck für dein Leben!

auf Youtube
auf Spotify

Hand aufs Herz, wie häufig misst du deinen Blutdruck? Gehörst du auch zu denen, die alle Nase lang ihren Blutdruck messen und erstaunt sind, dass er nicht runter geht?

Durch Messen allein ist der Blutdruck noch nie runtergegangen!

Natürlich sinkt dein Blutdruck bei wiederholten Messungen! Dein Nervensystem beruhigt sich langsam und zeigt dir deinen wirklichen Blutdruck an! Das nutzen wir ja auch bei der Empfehlung aus, deinen Blutdruck morgens dreimal im Abstand von 3 Minuten zu messen.

Nur warum misst du noch mehrmals im Laufe des Tages? Du weißt, dass dein höchster Blutdruck in der Regel morgens nach dem Aufwachen auf der Bettkante ist. Also da wird er gemessen und zu keinem Zeitpunkt im Laufe des Tages!

Dein Leben ist nicht für den Blutdruck da, sondern der Blutdruck für dein Leben!

Gib deinem Blutdruck keinen größeren Raum in deinen Tagesablauf! Andernfalls wird dich die wiederholte Messung immer wieder ängstigen und damit dein Immunsystem schwächen.

Wenn dein Blutdruck bei den morgendlichen Messungen zu hoch ist, dann wendest du dich nach ein paar Tagen an deinen Arzt!

Die beste Information bekommt er, wenn du eine Woche lang jeden Morgen dreimal hintereinander misst und jeweils den niedrigsten Messwert notierst.

Und dann ist auch Schluss mit den Messungen!

Dein Blutdruck zeigt dir lediglich, dass du in deinem Leben etwas ändern musst. Und sonst nichts!

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!