(Ge)Danken zur Zeit

Weg mit Angst und Trauer, der Pandemie lock down kann dich davor schützen!

Wenn dich Angst und Traurigkeit in der Pandemie befallen, dann erzähle ich dir, wie du den Corona Lockdown benutzen kannst, um diese Gefühle in Freude und Zuversicht zu verwandeln!

  • Deine Gedanken bestimmen deine Gefühle und Emotionen!
  • Dein Lebensgefühl wird von deinen Emotionen gestaltet!
  • Deine  Lebensqualität ist im Jetzt, Gegenwart oder Präsenz und weder in der unklaren Zukunft noch in der verstrichenen Vergangenheit

Du formst dein Lebensgefühl selbst!

Denn deine Gefühle sind Folgen deiner Gedanken:
Nur zwei Gedanken:

  • Kann ich an COVID schwer erkranken oder gar versterben?
  • Kann mir die Corona Impfung langfristig schaden?

Welche Gefühle werden dadurch in dir wach?
Unsicherheit und Ängstlichkeit!
Warum? Weil dir aktuell niemand die Fragen beantworten kann!
In deine persönliche Zukunft kann niemand blicken, auch du nicht!

Deine Gedanken an eine ungewisse Zukunft führen zu der Einschränkung deines Lebensgefühls durch Angst! Deine Zuversicht wird ausgelöscht!

Nehmen wir noch 2 häufige Gedanken:

  • Das letzte Jahr war wirklich schwer!
  • Ich konnte mir meine Wünsche nie erfüllen!

Was fühlst du jetzt?
Traurigkeit und eine depressive Verstimmung!
Worum drehen sic diese Gedanken?
Na um die Vergangenheit! Und was in der Vergangenheit war, kannst du nicht mehr gestalten!
Warum erlaubst du dir dann, über deine negativen Erfahrungen in der Vergangenheit nachzudenken?
Deine Gedanken an sie führen zu einer Einschränkung deines Lebensgefühls durch Traurigkeit und dauerhaft zur Depression!

Deine Zuversicht wird ausgelöscht!

Was ist die Lösung, wenn Zukunft und Vergangenheit, dir im Moment kein positives Lebensgefühl verschaffen können?

Sei im jetzt!

Jetzt, während du das bewusst liest, fühlst du dich gesund!
jetzt kannst du diese Podcastfolge hören, du bist gedanklich also weder in der Zukunft noch in der Vergangenheit!

Du nimmst diese Podcastfolge wahr! Während dieser Zeit kannst du also weder Angst noch Traurigkeit verspüren!
Sie kommen nur dann zurück, wenn du deinem Kopf erlaubst, wieder in Vergangenheit und Zukunft abzudriften!

Wenn du wahrnimmst, kannst du nicht denken!
Wenn du denkst, kannst du nicht wahrnehmen!

Wann entsteht Genuss in dir? Nur, wenn du wahrnimmst!
zum Beispiel, welche Aromen du in den Weihnachtsplätzchen schmecken kannst! Wie der Weihnachtsbraten riecht!

Geh weg vom Außen ins Innere!

Der Corona Lockdown schenkt dir jetzt Zeit, dein Bauchgefühl zu fragen, wie du dich fühlst!
Du kannst jetzt die Fragen deiner Gegenwart  klären:
wie fühle ich mich jetzt?
Bin ich glücklich?
Gestalte ich alles so richtig?
Diese Fragen kreisen nur um dich und nicht um deinen Partner oder deine Kinder oder deinen Hund oder deine Katze!
Denn die sind in dir auch nur genauso gut, wie du sie fühlst!

Und wo kommen die Gefühle her?
Aus deinen Gedanken!

Ein Beispiel:
Mein Partner räumt nie das Geschirr ab!
Emotion: ihm ist alles egal Er kümmert sich nicht!
Das negative Gefühl kommt aus deinen Gedanken!
Statt zu denken: mein Partner ist lebensfroh und kann mich immer aufheitern!
Zack und schon sieht die emotionale Welt wieder positiv aus!

Ich wünsche dir, dass du alle Aromen jedes Plätzchens zu Weihnachten  und des Weihnachtsbratens im Mund spüren kannst und die ruhige Stimmung des Lockdowns genießen kannst.

Vielleicht kannst du deinen Partner, Ehemann, Freund und deine Kinder in diesem Sinne ein einzigartiges Weihnachtsgefühl schaffen! 

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!

Wenn du mehr zu dem aktuellen Zeitthema hören möchtest, empfehle ich dir das Interview von Christian Bischoff mit Randolf Schäfer!

Angst vor Covid und Bluthochdruck

Spürst du auch diese Angst vor einer ungewissen Zukunft?
Jetzt schon wieder Lock Down!
Wo kommt die Angst her?
Von Außen oder. eher doch von Innen?

Spürst du auch diese Angst vor einer ungewissen Zukunft?
Jetzt schon wieder Lock Down!

Wo kommt die Angst her?
Von Außen oder eher doch von Innen?
Machen dir die anderen Angst oder entsteht sie in dir?
Sind die Ereignisse um dich herum die Auslöser deiner Angst oder löst deine Interpretation der Ereignisse die Angst in dir aus?

Kannst du vielleicht selber entscheiden,
ob du Angst hast oder nicht,
oder ob dein Blutdruck hoch ist oder nicht,
oder ob du nur in Einschränkungen lebst oder nicht,
oder ob deine Zukunft düster aussieht oder nicht,
oder ob du depressiv bist oder zuversichtlich,
oder ob du der Gejagte bist oder der Jäger,
oder ob du der Abhängige bist oder der Gestalter?

Angst und wo sie herkommt
sind die Themen der Podcastfolge zu Beginn des Novembers 2020,
zu Beginn des erneuten Lock Downs in den Zeiten der Corona Pandemie!

Ich danke Christian Bischoff, Miriam Junge und Kurt Tepperwein für die vielen Impulse zu diesem Podcast!
Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!

Bluthochdruck Tina‘s Weg

Oder was kannst du selbst tun, um deinen Bluthochdruck zu verbessern!

Selbst wenn dein Bluthochdruck seit vielen Jahren besteht, kannst du ihn noch mit konservativen Methoden deutlich verbessern! Viele individuelle Ansätze können dir helfen, einen klaren Kopf zu behalten! Deine Lebensqualität muss durch die Therapie verbessert werden!

Christina Sonnenschein lässt dich in dieser Podcastfolge an ihrem Erfolg teilhaben!

Du wirst sehen, wie du mit ihren drei wichtigen Ratschlägen deinen Bluthochdruck und auch deine Lebensqualität verbessern kannst!
Solltest du noch Fragen an Christina Sonnenschein haben, hat sie angeboten, dir per Email Rede und Antwort zu stehen!

tweety010479(at)aol.com

Die Folge ist auch als Video auf YouTube zu sehen!

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!

COVID – ein Nachtrag

Die vielen Stimmen nach der letzten Podcastfolge haben mich veranlasst, diese Podcastfolge als Nachtrag zum gleichen Thema zu veröffentlichen:

Noch Mal:

COVID-19 SARS ist eine schwere Systemerkrankung, die wenige Menschen befällt, die eine Corona Virus Infektion erleiden.

Möglicherweise sind die Anzahl der übertragenen Viren und eine noch unklare Empfindlichkeit gegenüber diesem Erreger verantwortlich für diesen schweren Verlauf.

Wir haben noch keine standardisierte Therapie hierfür.

Daher gilt: wir schützen alle anderen und damit auch uns!

Mundschutz, Abstand und Hygiene Regeln!

Eine lebensdienliche Haltung!

Noch ein paar Worte zur Wissen – Schaft:

Vielen scheint nicht klar zu sein, wie Wissen geschaffen wird. Die Wissenschaft schafft Wissen. Nur das Wissen entsteht niemals durch einen Versuch oder eine Studie eines Wissenschaftlers allein. Das Ergebnis eines Wissenschaftlers allein führt allenfalls zu einer Annahme. Diese Annahme muss sich in der Diskussion unter den  Wissenschaftlern behaupten. Sie muss durch zusätzliche Untersuchungen bestätigt werden.  Wenn sich die Annahme bestätigen lässt, setzt sie sich als  Erkenntnis durch und wird  von der Mehrheit akzeptiert. Aber auch dann muss sie sich in der täglichen Praxis einer ständigen Prüfung unterziehen.
Die dem Corona Virus zugeordneten Erkrankungen waren nicht bekannt aber weltweit schnell verbreitet. Sie sind offensichtlich in vielen Regionen unterschiedlich bedrohlich. Unglücklicherweise  hat sich die öffentliche Presse der wissenschaftlichen Diskussion bemächtigt und diesen Diskurs, der sonst stillschweigend sachlich unter Wissenschaftlern stattfindet, emotionalisiert. Die weltweite Vernetzung der Wissenschaft lässt heute den Erkenntnisgewinn viel schneller wachsen als noch in den 90er Jahren. Nur emotionale Diskussionen behindern die sachliche Auseinandersetzung und damit den Erkenntnisgewinn.

Emotionaler Diskurs mit Darstellung von subjektivem Leiden löst Mitleid und Angst um die eigene Gesundheit aus. Das mag für den ein oder anderen sicher die Anzahl der Klicks erhöhen und das Publikum vergrößern! Wie die Fotos von Unfallopfern die Auflage der Presse steigern! Aber lebensdienlich ist es nicht! Denn Angst und Mitleid schwächen das Immunsystem und sind sicher keine guten Berater im Umgang mit der Pandemie!

Das beste Mittel gegen Angst ist Aufklärung und das Wissen um die aktuellen Daten und Fakten! 

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!

Blutdruck – kleine Schritte mit großer Wirkung

Dein Leben, wie du es bisher geführt hast, hat dir den hohen Blutdruck beschert. Und eins ist ganz sicher:

Wenn du nichts änderst, ändert sich nichts!

Die kleinen Schritte im Leben, die du immer wieder gehst, verändern erfolgreich dein Leben. Nach wenigen Wochen spürst du, wie deine Achtsamkeit für deine täglichen Aufgaben Gewohnheiten in Genuss umwandeln kann.

Erlebe morgens bewusst 5 Minuten das Strecken im Bett und spüre jeden deiner Muskeln einzeln! Abends gehe 10 min allein in die Ruhe und lass alle Gedanken, die dir da kommen, an dir vorbeiziehen. Sie gehören nicht mehr dir!
Das ist Meditation!
Sie schenkt dir einen geruhsamen und erholsamen Nachtschlaf.

Zusätzlich findest du den Podcast auf YouTube: runtermitdemblutdruck!
Hier kannst du uns bei unserem Interview zusehen! Viele Spaß dabei!

Viel umfangreicher und mit zahlreichen Tips informiert dich
Miriam Junge in ihrem Buch:
Kleine Schritte mit großer Wirkung!

Miriam wird dir auf ihrer Web Seite einen Online Kurs zum Buch anbieten.
Ich danke Miriam für das inspirierenden Interview.

Kontaktadressen:
Miriam Junge
Instagram: Miriam_Junge
Website: www.MiriamJunge.de
Facebook: MJungeCoaching
LinkedIn: Linkedin
Bestellmöglichkeit des Buches

Und wie schon bei den vorigen Folgen: wenn du Fragen hast, kannst du sie mir über die E-Mail-Adresse info(at)runtermitdemblutdruck.de stellen! Ich freu mich drauf und viel Spaß beim Hören!

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!