Wo misst dein Körper deinen Blutdruck?

Physiologie, die dir helfen kann!

wo misst dein Körper den Blutdruck?

Dass dein Renin den Blutdruck erhöht und ein wichtiger Spieler in der Blutdruckregelung ist, habe ich dir schon häufiger berichtet. Bisher sind wir nur davon ausgegangen, dass die hauptsächliche Blutdruckmessung an Zellen den Halsschlagadern und einziger Hirngefäße erfolgt. Blutdruckmessung

Jetzt hat eine sehr schöne Untersuchung gezeigt, dass die Zellen, die in der Niere das Renin bilden, in sich Rezeptoren tragen, die den Druck in der Reninzelle registrieren. Diese Mechanorezeptoren führen dazu, dass die Reninzelle mehr Renin produziert, wenn. der Druck in der Zelle niedrig ist und weniger Renin bildet, wenn der Druck in der Zelle hoch ist.

Uns war schon lange klar, dass die Niere über Natriumrezeptoren ihren Blutdruck selbst regulieren kann. Nur die Studie hat jetzt wohl den wichtigsten Mechanismus aufgedeckt. Möglicherweise werden sich aus diesen Erkenntnissen neue Möglichkeiten zur Beeinflussung des Blutdrucks ergeben.

Mit der lokalen Druckregulation entscheidet die Niere aber auch eigenständig, wie hoch der Druck in ihrem Filter ist und damit auch wie hoch die Menge des Filtrats im Nierenkörperchen ist.

Du erkennst, dass wir viele Dinge beachtsam erforschen können. Die Erkenntnis kann zu deiner Gesundheit beitragen, wenn die Wissenschaft sich auf den Weg der physiologischen Grundlagenforschung macht.

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!