Menopause und dein Blutdruck

oder Bluthochdruck und deine Wechseljahre

Menopause und dein Blutdruck

Zusätzlich zu allen Beschwerden, die die Wechseljahre so mit sich bringen können, steigt jetzt auch noch dein Blutdruck! Das hat dir gerade noch gefehlt! Ein Leben lang war dein Blutdruck immer in Ordnung sogar eher niedrig und jetzt steigt er plötzlich!

Ja so denken viele Frauen! Du sollst jetzt wegen deines Blutdrucks auch noch in die gleichen Pillendöschen greifen wie dein Mann, der bereits seit zehn Jahren einen hohen Blutdruck hat.

Menopause oder Wechseljahre sind eine normale Entwicklung im Leben einer Frau. Für viele Frauen können sie sogar eine positive Erfahrung sein. Herzlichen Glückwunsch, denn jetzt beginnt die 2. Hälfte deines Lebens!
Your biggest challenge ist not to learn but to Unlearn!

In dieser Podcast Folge erkläre ich dir, dass allein die reduzierte Östrogenproduktion deiner Eierstöcke dazu führt, dass dein Blutdruck ansteigen kann. Dein Östrogen hat dich bisher vor einem zu hohen Blutdruck und vor Gefäßveränderungen geschützt.

Leider haben alle Versuche, mit Östrogentabletten diese Wirkung zu durchbrechen, zu zu vielen unerwünschten Nebenwirkungen geführt. Daher ist eine Östrogensubstitution in deinen Wechseljahre nur dann angezeigt, wenn deine Hitzewellen etc. so unerträglich werden, dass dein Leben dadurch eingeschränkt wird. Aber auch dann musst du das Risiko der Östrogensubstitution eingehen: vermehrte Neigung zu Schlaganfall, Herzinfarkt und Durchblutungsstörungen und nicht zuletzt die Begünstigung von Brustkrebs. Die Östrogentherapie sollte also zeitlich begrenzt sein. Sprich mit deinem Gynäkologen darüber! Er kennt dein individuelles Problem!

Aber es gibt eine wirksame Möglichkeit, auch ohne Tabletten bei vielen Frauen den Blutdruck konstant zu halten! Mit Beginn der Menopause und so circa ein halbes Jahr vorher nimmt die Empfindlichkeit für Salz dramatisch zu. Wenn du also frühzeitig anfängst, deine Salzzufuhr zu reduzieren, dann steigt dein Blutdruck nicht in dem Maße und du hast keine Gewichtszunahme durch Wassereinlagerungen.

Die anderen üblichen konservativen Maßnahmen zur Blutdrucksenkung sind natürlich bei dir genauso wirksam. Also sprich mit deinem Hausarzt und deinem Gynäkologen!

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!