Drei von sieben Wegen zur inneren Ruhe

Das Leben hält immer wieder Herausforderungen für dich bereit. Sie können dich aus der Bahn werfen und sicher damit auch deinen Blutdruck erhöhen. Natürlich weißt du, dass du an den Herausforderungen wächst. Nur zu dem Zeitpunkt, an dem sie bei dir aufschlagen, da spürst du zunächst diese innere Spannung und diese überwältigende Unruhe.
Sieben wichtige Verhaltensweisen, die dir helfen, dein Gleichgewicht zu erhalten, werde ich dir in dieser und der nächsten Podcastfolge vorstellen.


In dieser Podcastfolge werde ich dir daher drei wichtige Tips geben, die die Anspannung deutlich verringern helfen.

Tip 1:
Achte auf ausreichenden Nachtschlaf! 7-8 Stunden

Tip 2:
Beschäftige dich mindestens einmal täglich mit einer Entspannungstechnik, die dir gefällt!

Tip 3:
Pflege dein soziales Netzwerk am besten mit richtigen Treffen oder Telefonaten!

Vier weitere wichtige Tips für deine innere Ruhe hörst du in der nächsten Podcastfolge.

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!

Dein Weg zur Ruhe: deine Waldmeditation

Die Natur zeigt dir den Weg zur inneren Gelassenheit! Wir werden gemeinsam einen Weg durch einen Wald mit voller Bewusstheit gehen. Zieh dir geeignete Kleidung an und wir treffen uns im Wald.

Eine Waldmeditation!

In der 75. Folge des Podcasts möchte ich dir einen Weg zur Bewusstheit und damit zu deiner inneren Ruhe zeigen:

Wir werden gemeinsam einen Weg durch einen Wald mit voller Bewusstheit gehen. Zieh dir geeignete Kleidung an und wir treffen uns im Wald. Du fährst oder gehst zu einem Wald in deiner Nähe und nimmst dir die Kopfhörer in deine Ohren und ich werde dir ein Bewusstheitserlebnis verschaffen, das dich in Ruhe und Gelassenheit bringen wird. Lass dich gerne unvoreingenommen darauf ein.

Wenn du nicht gehen kannst, oder den Wald nicht erreichen kannst, setz dir die Kopfhörer auf und hör einfach meiner Stimme und den Geräuschen zu und nimm die Stimmung an.

Anschließend fragst du dich, was du gefühlt hast. Es ist nicht schlimm, wenn immer wieder Gedanken in deinem Kopf kommen. Das ist normal. Wenn du nach einiger Zeit keine Ruhe in dein Gedankenkarussell bekommst, dann stell dir die Frage: Welcher Gedanke kommt wohl als nächstes? Du wirst sehen, dass dann erstmal keiner mehr kommt.

Ich empfehle dir, mindestens ein bis zwei Mal in der Woche wirklich allein in die mentale Ruhe zu kommen. Anfangs nur 10 Minuten. Du wirst spüren, wie deine innere Gelassenheit und Ruhe steigt.

Es gibt sehr viele Meditationen, die dir im Internet bei Youtube oder den Podcastanbietern kostenlos zur Verfügung stehen. Such dir ein Angebot aus, was für dich stimmig ist. Viel Erfolg!

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Bearbeitung!