Blutdruck – bist du sympathisch

Blutdruck – bist du sympathisch?

Sympathie und was ist das Gegenteil?
Na klar im allgemeinen Sprachgebrauch unsympathisch!
Nein aber dieser Podcast erklärt dir den Unterschied zwischen dem sympathischen und dem parasympathischen Nervensystem und vor allen Dingen, was die beiden mit dem Blutdruck zu tun haben.
Du wirst die Wirkung der sogenannten ß Blocker verstehen!
Natürlich auch die Nebenwirkungen!

Zusätzlich erfährst du:

dass Magnesium als Kalzium Antagonist für die sichere Bluttherapie nicht ausreichend ist 

dass Ibuprofen die Nierendurchblutung verschlchtert vor allen Dingen bei Patienten, die älter als 70 Jahre sind und die Zusatzerkrankungen wie Bluthochdruck, Herzminderleistung, Nierenfunktionseinschränkung oder ein Nierentransplantat haben.

dass Ibuprofen bei gesunden nur gering den Blutdruck erhöht, aber dass bei Hochdruckpatienten   der Blutdruckanstieg erheblich sein kann.

dass die chronische Einnahme von Prostaglandinsynthesehemmern (NSAR, Ibuprofen, Diclofenac oder Coxibe) nicht zu empfehlen ist, wenn man älter als 60 Jahre ist.

Und wie schon bei den vorigen Folgen: wenn du Fragen hast, kannst du sie mir über die E-Mail-Adresse info(at)runtermitdemblutdruck.de stellen! Ich freu mich drauf und viel Spaß beim Hören!

Ach übrigens, du kannst alle meine Podcasts auch bei youtube hören:

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!

Bluthochdruck und Medikamente oder was ist in der Salami?

Medikamente oder was ist alles in der Salami

Ich will die Chemie nicht zu mir nehmen!

Aber du hast keine Scheu vor fastfood, Grillwürstchen und den Nitrosaminen!

Du isst gern eine Tüte Chips oder einer Dose Bohnen!

Wenn dein Arzt sich nach deinen Befunden zu einer Therapie entscheidet, dann weiß er auf den Mikrogramm genau, was er dir verordnet!

Er kann alle Zusatzstoffe einsehen, die für die Resorption oder die Verpackung des Wirkstoffes in deiner Tablette erforderlich sind!

Beispiel: Laktoseintolleranz, wenn du Laktose im Medikament hast, kannst du Darmbeschwerden bekommen!

So genaue Informationen findest du auf der Salami nicht!

Schau mal nach, ob du auf den Hähnchenschnitzeln den Hinweis findest, mit welchem Antibiotikum das Tier im Stall gefüttert wurde!

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!

Bluthochdruck – doch auch Medikamente?

Ziel der Blutdrucktherapie ist es,  Komplikationen  zu verhindern.
Du  willst die Risikofaktoren, die zum frühzeitigen Tod aber auch zum Herzinfarkt oder Durchblutungsstörung führen können, kontrollieren können. Der Bluthochdruck ist einer der wichtigen Player im Verein mit dem Rauchen, Diabetes mellitus und Fettstoffwechselstörung.

Die präventiven Maßnahmen dürfen keine Beschwerden verursachen, weil die Therapie häufig bei beschwerdefreien  Patienten  eingesetzt werden muss.  

In den  Podcastfolgen habe ich vor allen Dingen über die nicht medikamentösen Maßnahmen gesprochen, die einen weitaus größeren Effekt auf die Blutdrucksenkung haben als  Medikamente.
Wenn dein Hausarzt aber jetzt Medikamente zusätzlich einsetzen möchte,  dann erfährst du in diesem Podcast,  warum er das tut,  welche Gedanken dahinter stehen und was auch  deine Verantwortung in der medikamentösen Therapie ist. 

Was ist für dich geeignet? Deine zusätzlichen Beschwerden und Erkrankungen, deine Vorgeschichte, deine  Allergien, deine Laborwerte, Beispiele: Asthma, Schuppenflechte, Herzminderleistung, Diabetes mellitus usw.

Die Entscheidung zu einem Med. ist in jedem Fall individuell und komplex!Das bedeutet für dich

  1. niemals ohne Rücksprache mit einem Arzt der dich kennt, Med. Dosis oder Med. überhaupt ändern oder absetzen
  2. Einnahmezeitpunkte, die dir vorgeschrieben werden, ohne den HA aufzuklären zu verschieben
  3. immer ausreichenden Vorrat zu haben d. h.  1 Woche in Deutschland außerhalb Europas ca 2-3 Wochen Dosis

Und wie schon bei den vorigen Folgen: wenn du Fragen hast, kannst du sie mir über die E-Mail-Adresse info(at)runtermitdemblutdruck.de stellen! Ich freu mich drauf und viel Spaß beim Hören!

 Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!     

Bluthochdruck und Herzschwäche

Was tun, wenn
– das Treppensteigen schwer fällt?
Luftnot dich nachts nicht schlafen lässt?
– wegen des Wassers in den Beinen die Schuhe nicht mehr passen?
– der Appetit schlecht wird und Blähungen auftreten?
– der Arzt sagt, dass du Wasser in der Lunge hast?

All das können Symptome einer Herzminderleistung sein!

Im Beispielbild siehst du wie sich die linke Herzkammer (LV) vergrößert wie ein Luftballon und dadurch die Herzkraft weiter abnimmt!

Diesen Podcast habe ich dir gemacht, um dir zu zeigen, dass vieles Trinken bei einer Herzminderleistung deinem ohnehin schon geschädigten Herz noch mehr schadet.

Die Kernerkenntnis daraus:

Sobald du Wassertabletten nehmen musst, um dein Wasser wieder los zu werden, musst du weniger trinken!

Und wie schon bei den vorigen Folgen: wenn du Fragen hast, kannst du sie mir über die E-Mail-Adresse info(at)runtermitdemblutdruck.de stellen! Ich freu mich drauf und viel Spaß beim Hören!

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!

Bluthochdruck- eine Erkrankung?

Ich fühle mich wohl!

Ich habe keine Beschwerden. Der Arzt sagt, mein Blutdruck ist zu hoch! Ich soll mein Leben ändern und sogar noch Tabletten nehmen! Warum? Mir gehts doch gut!

Jetzt erfährst du, warum dein Arzt dir eine konservative oder auch medikamentöse Behandlung vorschlägt. Hör dir die Folge an:

Und wie schon bei den vorigen Folgen: wenn du Fragen hast, kannst du sie mir über die E-Mail-Adresse info(at)runtermitdemblutdruck.de stellen! Ich freu mich drauf und viel Spaß beim Hören!

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!

Blutdruck – was ist normal?

Ist dein Blutdruck normal?
Welcher Blutdruck ist denn normal?
ist hoher Blutdruck denn eine Erkrankung, obwohl keine Beschwerden da sind?
Warum und wann muss ein hoher Blutdruck überhaupt behandelt werden?

Und wie schon bei den vorigen Folgen: wenn du Fragen hast, kannst du sie mir über die E-Mail-Adresse info(at)runtermitdemblutdruck.de stellen! Ich freu mich drauf und viel Spaß beim Hören!

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!

Blutdruck messen – wie genau?

Kennst du alle Fehler, die du beim Blutdruckmessen machen kannst?

Was muss dein Blutdruckgerät von dir wissen?

Kennst du den häufigsten Fehler bei der Handgelenksmessung?

Rhythmusstörungen und Blutdruckmessung, was macht das?

Vorhofflimmern und Bluthochdruck

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!

Corona Virus und Bluthochdruck

Was hat der Bluthochdruck mit Coronavirus zu tun?

Die Berichterstattungen über das Coronavirus und seine Erkrankung Covid-19 hat bei vielen Menschen mit Bluthochdruck zu einer erheblichen Verunsicherung geführt!

Aus diesem Grunde fasse ich die Erkenntnisse und meine Überlegungen zur aktuellen Situation für dich in diesem Podcast zusammen!

1. Bluthochdruck ist keine Risikoerkrankung für Covid-19!

2. Blutdruckmedikamente sollen nicht abgesetzt werden!

3. Ibuprofen verschlimmert auf keinen Fall die Corona Virus Erkrankung!

4. bleib daheim und gesund!

Hier ist dein Podcast! 

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!

#4 Blutdruck messen wann, wie und wo?

Bettkanntenblutdruck, was soll das?

wann ist dein Blutdruck normalerweise am höchsten?

welcher Blutdruck macht die schlimmsten Nebenwirkungen?

wie misst du deinen Blutdruck, damit du die Maßnahmen deines Hausarztes erfolgreich unterstützen kannst?

Kannst du deinen Blutdruck richtig messen?

Einfluss auf das Ergebnis der Messung:

  1. nervliche und körperliche Belastung, Kälte und Wärme
  2. Position
  3. Tageszeit
  4. Rhythmusstörung
  5. Position des Messgerätes
  6. Oberarmumfang und Manschettengröße
  7. Art der Messung -> Vergleichbarkeit
  8. Umgebung Arzt vs MFA Wann messe ich richtig?
  • Morgens nach dem Aufwachen
  • 3 min nach dem Aufsetzen
  • 3* in Ruhe im Abstand von 3 min
  • Der niedrigste Wert ist der richtige!
  • Problem dauerhafte Herzrhythmusstörung -> 5 Messungen und davon der Mittelwert Ziel: RR 130/80 mmHg

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!

#3 Blutdruckmessung früher und heute

Was wussten die Chinesen bereits 4000 v. Chr.?

War war Scipione Riva Rocci?

Hales 1671-1761

Oder was hat ein Pferd mit der Entdeckung der Blutdruckmessung zu tun?

Was wussten die Chinesen schon vor 4000 Jahren ?

Wer hat den Blutkreislauf entdeckt?

Wer hat die Grundlage der heutigen Blutdruckmessung erarbetet? Kaum einer kennt ihn?

All das erfährst du in diesem Podcast!

Viel Spaß beim Zuhören! Und wie immer: bei Fragen: info(at)runtermitdemblutdruck.de

Wenn dir die Folge gefallen hat, dann kannst du mir eine Freude machen, wenn du bei Apple Podacast eine positive Bewertung hinterlässt! Vielen Dank auch der Firma mesdot für die Besrbeitung!